Die Wurzelzwerge | Eingewöhnung
21771
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-21771,ajax_leftright,page_not_loaded,,select-theme-ver-4.4.1,wpb-js-composer js-comp-ver-4.12,vc_responsive
 

Eingewöhnung

Eingewöhnung

Eine sanfte Eingewöhnung ist ausschlaggebend für den erfolgreichen Besuch einer Kindertagesstätte. Da es sich meistens um die erste Trennungserfahrung des Kindes handelt, wird das  Kind sehr sorgfältig, seiner Persönlichkeit entsprechend an diese Trennung herangeführt. Die Eingewöhnung eines Kindes in einer Tageseinrichtung stellt  für alle Beteiligten eine „besondere Situation“ dar. Die Eingewöhnung kann bis zu 4 Wochen dauern.

 

Folgende Eingewöhnungsphasen sind wichtig:

 

  1. Aufnahmegespräch

Hier lernen wir Sie und ihr Kind in einem 45 minütigen Gespräch kennen

 

  1. Kennenlernen

Sie und Ihr Kind kommen zu einer abgesprochenen Zeit in die Kita und tauchen mit in den Gruppenalltag ein.

 

  1. Sicherheit gewinnen

Sie nehmen sich zurück und die Erzieherin versucht, immer mehr Kontakt zu dem Kind aufzunehmen z.B. beim Spielen, Wickeln, Essen….

 

  1. erster Trennungsversuch

Voraussetzung: Ihr Kind fühlt sich schon wohl!

Die Trennung von Ihnen dauert erst einmal 15-30 Minuten unter der Voraussetzung, dass Sie telefonisch erreichbar sind.

Die Zeitdauer der Trennung wird dann weiter langsam aufgebaut.

 

  1. Eingewöhnungsgespräch

Nach ca. 8 Wochen findet ein abschließendes Eingewöhnungsgespräch statt.